Studiengang

Soziale Arbeit, Bachelor of Arts

Berufsbegleitender Bachelorstudiengang mit Abschluss zum/ zur staatlich anerkannten Sozialarbeiter:in

Schwerpunkte

  • Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit
  • Bezugswissenschaften und interdisziplinäre Zugänge
  • Rechliches Grundlagenwissen
  • Forschungspraxis
  • Berufspraxis
  • und verschiedene Schwerpunkte zur Auswahl

Inhalte und Ziele

Der Studiengang dient der Qualifizierung von Fachkräften in der nötigen fachlichen Breite für alle Einsatzgebiete der Sozialen Arbeit. Er bezieht fachwissenschaftliche und anwendungsbezogene Gegenstände eines Grundlagenstudiums der Sozialen Arbeit ein und verknüpft diese innerhalb des Studiums mit einer berufspraktischen Tätigkeit.

Ziel des Studiums ist es, Studierende zu befähigen, selbstständig und verantwortungsbewusst in verschiedenen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit zu agieren. Neben der Vermittlung von berufsfeldspezifischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlich interdisziplinären Grundlagen werden berufsbezogene Schlüsselqualifikationen erworben. Das Studium ist durch ein wechselseitiges Theorie-Praxis-Verhältnis geprägt, bei dem Studierende die Fähigkeit entwickeln, neue Theorien und Konzepte in die Praxis hineinzutragen und anzuwenden, wenn dies erforderlich ist, und kritisch zu reflektieren.

Nach erfolgreichem Abschluss aller Module und der Bachelorarbeit wird der Titel SOZIALE ARBEIT B. A. verliehen. Die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter:in erteilt die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie auf Antrag. Insgesamt werden im Studiengang 180 ECTS erworben. Damit befähigt der Studiengang zur Aufnahme eines Masterstudiums.

Das Online-Studium als selbstbestimmtes, zeitlich unabhängiges Lernen wird mit internetbasierten Lerninhalten und elektronischer Kommunikation sowie durch Präsenzzeiten in Berlin ergänzt. Der Studiengang verbindet das Online-Studium mit Präsenzphasen und theoretisches Grundlagenwissen mit berufspraktischen Inhalten. Damit ist das Lernkonzept des Studiengangs auf die besonderen Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten.

Termine und Struktur für das Sommersemester 2021

Beginn: 01.10.2021 (online)

7 Semester mit insgesamt 12 Präsenzwochen

(Die 1. Präsenzwoche findet vom 01.-06.11.2021 statt. Alle weiteren Termine entnehmen Sie bitte der Informationsbroschüre. Zu Beginn des Studiums erhalten Sie die Termine ebenfalls.)

1.- 6. Semester: jeweils 2 Präsenzwochen in Berlin

7. Semester: Erstellung der Bachelorarbeit

Auf einen Blick

Studienabschluss
Bachelor of Arts (B.A.) sowie staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter:in
Studienstart
Wintersemester 2021/2022 (01.10.2021)
Studienstruktur
Online-Studium mit Präsenzphasen
Studiendauer
6 Semester + 1 Semester für die Erstellung der Bachelorarbeit
Präsenztermine in Berlin
jeweils 2 Präsenzwochen in Berlin vom 1. bis 6. Semester

Bewerbung

Studiengang: Soziale Arbeit, Bachelor of Arts

  • 1. Oktober 2021 – 31. März 2025
  • 6 Semester + 1 Semester für die Erstellung der Bachelorarbeit
    • 12.600,00 € Gesamtbetrag in Regelstudienzeit
    • Studiengebühren: 300 € monatlich, zzgl. Immatrikulationsgebühren
    • Bewerbungsfrist bis 01.08.2021
    • ggf. werden auch danach noch Bewerbungen entgegen genommen

Berufschancen

Der Abschluss qualifiziert für ein breites Spektrum an beruflichen Tätigkeiten der Sozialen Arbeit, z. B. in Organisationen und Einrichtungen

  • der Jugend- und Familienhilfe
  • der Altenarbeit
  • der Erwachsenenbildung
  • des Gesundheitswesens
  • in sozialen Beratungsdiensten
  • und vielen weiteren

Ansprechpartner*in

Kontaktperson
  • Zielgruppen
  • Dokumente
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Kooperationspartner
  • Fachkräfte
  • Nachwuchskräfte
  • Berufstätige aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit und ohne vorherige akademische Ausbildung
  • Berufstätige, deren bisherige Berufslaufbahn auf einer Ausbildung aufbaut
  • Erzieher:innen
  • Quereinsteiger:innen

(1) Hochschulreife (Abitur / Fachabitur) oder

mind. zweijährige Berufsausbildung und mind. dreijährige Tätigkeit im erlernten Beruf (fachgebundene Hochschulzugangberechtigung) und

(2) Aktuelle berufliche Tätigkeit

Die Eignung von Interessierten ohne Abitur wird im Zulassungsverfahren geprüft. Weitere Informationen finden Sie in der Zulassungsordnung.

  • Fachkräfte
  • Nachwuchskräfte
  • Berufstätige aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit und ohne vorherige akademische Ausbildung
  • Berufstätige, deren bisherige Berufslaufbahn auf einer Ausbildung aufbaut
  • Erzieher:innen
  • Quereinsteiger:innen

(1) Hochschulreife (Abitur / Fachabitur) oder

mind. zweijährige Berufsausbildung und mind. dreijährige Tätigkeit im erlernten Beruf (fachgebundene Hochschulzugangberechtigung) und

(2) Aktuelle berufliche Tätigkeit

Die Eignung von Interessierten ohne Abitur wird im Zulassungsverfahren geprüft. Weitere Informationen finden Sie in der Zulassungsordnung.