Beratende Fachkraft im Kinderschutz, "insoweit erfahrene Fachkraft" nach § 8a SGB VIII. Berufsbegleitender Zertifikatskurs. Dieser Lehrgang ist leider ausgebucht wird aber 2018 unter 091880 und 091881 wieder angeboten

§ 8a SGB VIII regelt ein strukturiertes Vorgehen, wie der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der öffentlichen und freien Jugendhilfe wahrgenommen und umgesetzt werden soll. Für alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bedeutet das, über professionelle Handlungsstrategien und Fachkompetenz zu verfügen, wenn Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung vorliegen. Die "Insoweit erfahrene Fachkraft" soll beratend zur Wahrnehmung des Schutzauftrages hinzugezogen werden. Themen:rechtliche Grundlagen, Formen der Gewalt gegen Kinder und ihre Auswirkungen, Verstehen familiärer Gewaltbeziehungen, Gesprächsführung mit Eltern und Kindern, Risikoeinschätzung von Kindeswohlgefährdung, Leiten von Fallbesprechungen, Vernetzung, Prozessbegleitung, Fallkoordination, Kooperation im Kinderschutzfall

Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße
1.590,- für Mitglieder, sonst 1.890,-
18.09.2017 - 26.01.2018, 09:30 Uhr
Anmeldeschluss: 21.08.2017

§ 8a SGB VIII regelt ein strukturiertes Vorgehen, wie der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der öffentlichen und freien Jugendhilfe wahrgenommen und umgesetzt werden soll.

Für alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bedeutet das, über professionelle Handlungsstrategien und Fachkompetenz zu verfügen, wenn Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung vorliegen. Die "Insoweit erfahrene Fachkraft" soll beratend zur Wahrnehmung des Schutzauftrages hinzugezogen werden. Sie berät bei der Einschätzung der Gefährdung (der familiären Risiko- und Ressourcenpotentiale), bei der Planung von Handlungsschritten und der Vorbereitung schwieriger Eltern- oder Familiengespräche. Darüber hinaus berät sie bei der Planung geeigneter Hilfen und bei Fragen der Kooperation.

Kinderschutzarbeit braucht Besonnenheit, Mut, Empathie, und eine klare Haltung. Deshalb soll die Weiterbildung das professionelle Handeln, die Selbstreflexion, und die Kenntnisse in der Kinderschutzarbeit stärken und erweitern. Zudem werden Kenntnisse über die Beratung von Fachkräften in Kinderschutzkrisen und über die Rolle der hinzuzuziehenden Fachkraft erworben.

Modul 1 (18. -20. September 2017):
Wahrnehmen und Erkennen

Modul 2 (04. Oktober - 07. Oktober 2017):
Gelingende Dialoge herstellen

Modul 3: (18. - 20. Dezember 2017)
Transparent und klar Handeln

Modul 4: (25. - 26. Januar 2018)
Praktisches Handeln

Persönliche Beratung:
Susanne Steinmetz
Tel. 030 / 27 58 282 - 14
E-Mail: steinmetz@akademie.org

Kontakt

Ansprechpartnerin: Susanne Steinmetz

Susanne Steinmetz
Telefon: 030 2758282 14

Kontakt

Dozent /-in

Matthias Gillner

Sozialarbeiter, systemischer Therapeut, systemischer Kinder- und Jugendtherapeut

Michael Grabow

Richter, Amtsgericht Pankow

Dr. Matthias Brockstedt

Kinderarzt

Elisabeth-Charlotte Knoller

Dipl. Psychologin, Familienberaterin und Kindertherapeutin im Kinderschutz-Zentrum Berlin

Christine Maihorn

Psychoanalytische Familienberaterin im Kinderschutz-Zentrum Berlin

Gülay Teke

Sonja Grunow

Psych. MA, Familienberaterin

Marianne Sigwarth

Kinderschutzbeauftragte BA Neukölln

Veranstaltungsort

Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße

Tucholskystr. 11
10117 Berlin