Pflichtfortbildung für Betreuungsassistenz nach § 87b SGB XI. Ernährung und Umgang mit Nahrungsverweigerung demenziell Erkrankter.

Der Gesetzgeber fordert nach § 87b SGB XI mindestens einmal jährlich eine zweitägige Fortbildungsmaßnahme für Betreuungsassistenten.

Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße
279,- für Mitglieder, sonst 309,-
12.12.2018 - 13.12.2018, 09:00 Uhr
Anmeldeschluss: 14.11.2018

Um dem zusätzlichen Betreuungsaufwand bei demenziell erkrankten Bewohnern gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber das Berufsbild des Betreuungsassistenten geschaffen.

Zusätzlich zu diesen Grundqualifikationen fordert der Gesetzgeber lt. Richtlinien nach § 87b SGB XI „mindestens einmal jährlich eine zweitägige Fortbildungsmaßnahme“.

  • Aktuelle Trends zum Krankheitsbild Demenz
  • Humor von und mit Demenzerkrankten
  • Tagesstrukturierende Angebote
  • Aktivität und Selbstständigkeit/ Wie sind Aktivitäten organisiert?
  • Kombination: Spielen, Wahrnehmen und „Gedächtnistraining“
  • Herausforderndes Verhalten: Fallbeispiele und Strategien für die Interaktion
  • Ruhe lassen: minimalistische Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz und ihre Betreuenden
  • Selbstpflegezirkel: Wie schütze ich mich vor Überforderung
  • Ernährung
  • Nahrungsverweigerung bei Demenz

Kontakt

Ansprechpartnerin: Solvejg Hesse

Solvejg Hesse
Telefon: -

Kontakt

Dozent /-in

Petra Iskandar-Thul

Veranstaltungsort

Berlin - Haus der Parität Tucholskystraße

Tucholskystr. 11
10117 Berlin